Schädeli Treuhand AG
Belpbergstrasse 46C
3110 Münsingen

MWSt: Steuersatzänderung per 1. Januar 2018



Erfasst am: 03. Oktober 2017 15:05

Anfangs nächstes Jahr setzen sich die Mehrwertsteuersätze neu zusammen. Die IV-Zusatzfinanierung läuft Ende 2017 aus. Dafür wird ab 2018 die 2014 angenommenen Vorlage "Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI) mittels Mehrwertsteuer finanziert.

Neue Mehrwertsteuersätze:

Der Normalsatz beträgt neu 7.7% statt 8%

Der Sondersatz für Beherbergugnsleistungen reduziert sich 3.8% auf 3.7%

Der reduzierte Satz bleibt mit 2.5% gleich


Rechnungsstellung:

Massgebend für den anzuwendenden Steuersatz sind weder das Datum der Rechnungsstellung noch das Datum der Zahlung, sondern dern Zeitpunkt respektive der Zeitraum der Leistungserbringung. Bis zum 31. Dezember 2017 erbrachte Leistungen unterliegen grundsätzlich den bisherigen, ab dem 1. Januar 2018 erbrachte Leistungen den neuen Steuersätzen.

Werden Leistungen, die auf Grund des Zeitraumes ihrer Erbringung sowohl den bisherigen als auch den neuen Steuersätzen unterliegen, auf derselben Rechnung aufgeführt, muss das Datum oder Zeitraum der Leistungserbringung und der jeweils darauf entfallende Betragsanteil separat ausgewiesen werden. Ist dies nicht der Fall, sind die gesamten fakturierten Leistungen mit den bisherigen Steuersätzen abzurechnen.

Publikation MWSt-Info 19: Steuersatzänderung